WASSERSPORT

Das Wasser bietet dir viele Möglichkeiten, dich zu bewegen. Sei es mit Hilfe eines Gerätes auf dem Wasser, im Wasser, oder unter Wasser. Das Element ist vielfältig und kann dich auf ganz unterschiedliche Art ins Schwitzen bringen.

3 ARTEN, DAS ELEMENT WASSER ZU ERLEBEN

 

AUF DEM WASSER

Kanu / Paddelboot: Du paddelst in die Richtung, in welche du dich hinbewegst. Das Paddel hast du frei in der Hand. Kanufahren kannst du im Meer, in Seen, aber auch in ruhigen oder wilderen Flüssen, ganz nach deinem Geschmack und deinem Können.

Rudern: Möchtest du deine Kraftausdauer trainieren? Dann bist du beim Rudern genau richtig. Allein oder in einer Mannschaft bewegst du/ihr das Boot schnellstmöglich Richtung Ziel. Als Ruderer sitzt du immer mit dem Rücken zum Ziel.

Segeln: Beim Segeln bewegst du dich fort mit Hilfe von Windenergie. Um einen Segelschein zu erlangen, benötigst du Wissen über Trimm, Manöver und Wetterkenntnisse.

Wasserski / Wakeboard: Lust mit einem oder zwei Brettern unter den Füssen über das Wasser zu gleiten? Dabei wirst du gezogen durch ein Motorboot, einem Wasserskilift oder einem Jetski.

Surfen / Wellenreiten: Um eine Welle reiten zu können, muss du die dynamische Form einer Wasserwelle richtig erwischen.

Kitesurfen / Windsurfen: Du trägst ein Board an deinen Füssen und benutzt dabei einen Kite oder ein Segel, um mit Hilfe des Windes über das Wasser gleiten zu können.

SUP – Stand-Up-Paddling: Du stehst aufrecht auf einem schwimmfähigen Board. Dabei paddelst du mit dem Stechpaddel, um dich vorwärts zu bewegen.

IM WASSER

Schwimmen: Es gibt verschiedene Schwimmtechniken, welche du erlernen kannst. Die bekanntesten sind: Brustschwimmen, Kraulschwimmen, Rückenkraulen und Schmetterlingsschwimmen.

Kunst- und Turmspringen: Hier ist Perfektion gefragt, denn du musst mit verschiedensten Techniken möglichst elegant ins Wasser springen können.

Weitere Wassersportarten im Wasser: Synchronschwimmen, Flossenschwimmen, Mermaiding, Rettungsschwimmen und Wassergymnastik, Wasserball, uvm.

UNTER WASSER

Flaschentauchen: Du bist ausgestattet mit einem Drucklufttauchgerät, damit du die Unterwasserwelt für eine lange Zeit erkunden kannst.

Apnoetauchen / Freitauchen: Du trainierst deine Atmung und bleibst so lange unter Wasser, bis dir die Luft ausgeht.